Annas Farben

Ariane RĂ¼diger
Anna hatte die Begabung zur Kunstlerin, traut sich aber nicht. Statt dessen arbeitet sie unzufrieden als Computergrafikerin. Da taucht ihr lange verschollener Bruder Udo auf. Er macht Anna einen ungeheuerlichen Vorschlag: Er mochte sie klonen, um der erste zu sein, der einen Menschen-Klon schafft. Damit wirft er Annas gesamtes leben durcheinander: die kriselnde Beziehung zur Lebenspartnerin Tania, Freundschaften und Arbeit. Aber auch Udo muss sich plotzlich mit existentiellen Problemen herumschlagen, denn Annas Gene bergen Uberraschungen.

Reviews

No reviews
Item Posts
No posts